Die Prävention ist ein sehr wichtiges Thema bei ehrenamtlich und hauptberuflich Helfenden, die in erster Reihe mit traumatisierten oder von Trauma bedrohten Menschen arbeiten. Dabei ist es vollkommen egal ob sie in der Jugendhilfe, als Lehrkraft, als ErzieherIn, mit Geflüchteten, im Krankenhaus, als TherapeutIn, bei der Polizei, als Pflegeeltern oder in der Krisenintervention tätig sind. Sie alle werden immer wieder mit Menschen konfrontiert, die traumatisiert oder von Trauma betroffen sind.

 

Um diesen Menschen adäquat zu helfen, sie zu unterstützen und zu begleiten ist es notwendig zu wissen, wie Trauma entsteht, was dabei im Körper und Nervensystem geschieht und wie man dem Betroffenen helfen und ihn unterstützen kann.

 

Es ist uns eine Herzensangelegenheit, dieses Wissen einem breiten Teil der Bevölkerrung zugänglich zu machen und dies auf ehrenamtlicher Basis. Denn wir sind der Meinung, dass Trauma jeden jederzeit treffen kann und schon mit relativ einfachen Mitteln es möglich ist, den Betroffenen zu helfen und sie vor schweren Traumafolgen zu bewahren.

 

Zu diesem Zweck haben wir unter anderem qualifizierte Workshops, Vorträge und Seminare erarbeitet, um unser Wissen an alle Helfer weiter zu geben, damit diese gut aufgestellt sind in ihrer Arbeit und die Betroffenen gut begleiten können.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns über Ihre Anfrage. Gerne stimmen wir unser Angebot auf Ihre speziellen Themenbereiche ab.